Sprungziele
Seiteninhalt

Neue ehrenamtliche Wohnberater des Landkreises sind einsatzbereit

Logo Landkreis Hildesheim
Logo Landkreis Hildesheim

Vor dem Hintergrund, dass die Bevölkerung immer älter wird und jeder so lange wie möglich eigen- und selbstständig in seiner Wohnung oder seinem Haus bleiben möchte, hat der Landkreis Hildesheim gemeinsam mit dem „Niedersachsenbüro Neues Wohnen im Alter“ eine Wohnberaterschulung durchgeführt.

An der sechstägigen Schulung nahmen 22 engagierte Menschen aus ganz unterschiedlichen Berufen teil, die ein hohes Maß an privaten und beruflichen Kompetenzen und Erfahrungen einbringen. Sie wollen vor Ort ehrenamtlich da unterstützen, wo Menschen eine Notwendigkeit haben, Umbaumaßnahmen durchzuführen, damit Sie in den eigenen Wänden wohnen bleiben können. Darüber hinaus möchten sie in den Städten und Gemeinden Ansprechpartner und Impulsgeber sein und ihr Wissen weiter geben.

Schon nach einem Unfall, einer schweren Erkrankung oder Behinderung sowie altersbedingter Einschrän-kungen kann die Beweglichkeit erheblich gemindert und eine bedarfsgerechte Anpassung des Lebensumfel-des erforderlich sein. Verbesserungen können oft mit geringem Aufwand erreicht werden, etwa durch Mö-belerhöhungen, Optimierung der Beleuchtung, Anbringung von Haltegriffen, der Beseitigung von Türschwel-len und Stolperfallen oder dem Einbau einer bodengleichen Dusche. Manchmal sind aber größere bauliche Veränderungen notwendig. Auch zu anderen Wohnalternativen und den Finanzierungsmöglichkeiten wird umfangreich informiert.

Dezernent Ulrich Wöhler ließ es sich nicht nehmen, den neuen ehrenamtlichen Wohnberaterinnen und Wohnberater ihre Zertifikate persönlich zu überreichen und sich zu bedanken. Er lobte das persönliche En-gagement für die aktive Gestaltung des Gemeinwesens und versprach ihnen volle Unterstützung und Förde-rung des Landkreises bei der neuen Aufgabe. Damit stehen dem Landkreis Hildesheim neben den haupt-amtlichen Wohnberaterinnen Antje Rose und Sabine Wegener nun über 30 ehrenamtliche Wohnberater zur Verfügung, mit deren Unterstützung zeitnah eine kostenfreie und neutrale Beratung vor Ort angeboten wer-den kann. Es lohnt sich, frühzeitig nachzudenken, ob und wie das vertraute Wohnumfeld an den persönli-chen Bedürfnissen angepasst werden kann.

Für die Vermittlung und weitere Auskünfte stehen Antje Rose, Pflegestützpunkt Hildesheim, Tel. 05121 309- 1602, E-Mail: antje.rose@landkreishildesheim.de sowie Sabine Wegener, Pflegestützpunkt Alfeld, Tel. 05181 704-8132, E-Mail: sabine.wegener@landkreishildesheim.de, zur Verfügung.

Ehrenamtliche Wohnberater
Ehrenamtliche Wohnberater

Die neuen Wohnberaterinnen und Wohnberater freuen sich auf ihren Einsatz und werden vom Landkreis vermittelt und unterstützt. Foto: I/PR

Seite zurück Nach oben