Sprungziele
Seiteninhalt

Baumaßnahmen in Ottbergen und Schellerten liegen im Zeitplan

(Schellerten) Bei einem Ortstermin überzeugte sich Bürgermeister Axel Witte vom Fortschritt der Baumaßnahmen an der Klosterhalle in Ottbergen und in der Sporthalle Schellerten. In Ottbergen steht der Abriss des abgängigen Nebengebäudes unmittelbar bevor, wie der bauausführende Architekt Michael Aselmeier dem Verwaltungschef direkt an der Halle erläuterte. Anschließend ist der Neubau von Duschen und Umkleideräumen vorgesehen. Im Obergeschoss des neuen Anbaus sollen auch Räumlichkeiten für die örtlichen Vereine entstehen.
Ausschreibung Klosterhalle Ottbergen Plan
Ausschreibung Klosterhalle Ottbergen Plan
Witte dankte den Ottberger Vereinen und Schulen für die Mitwirkung beim Leerräumen der Halle. „Das hat problemlos geklappt“, freute sich der Bürgermeister. Insgesamt nimmt die Gemeinde für den Umbau der Ottberger Halle rd. 300.000,00 € in die Hand. Die örtlichen Vereine haben zugesagt, sich mit Eigenleistungen an dem Bau zu beteiligen.

In der Schellerter Sporthalle steht die Ertüchtigung des Brandschutzes im Zentrum der Baumaßnahme. Insbesondere sollen eine weitere Fluchttür an der Ostseite sowie Entrauchungsanlagen mit Fenstern an der Nordseite der Halle eingebaut werden. Vorteile ergeben sich auch aus der dadurch entstehenden Nutzung natürlichen Lichtes während des Sportbetriebes.

Ausschreibung RWA Sporthalle Schellerten Plan
Ausschreibung RWA Sporthalle Schellerten Plan

Beide Hallen werden voraussichtlich bis Mitte/Ende August nicht für den Trainings- und Spielbetrieb zur Verfügung stehen. Die Vereine werden auch über diese Webseite über aktuelle Entwicklungen informiert. Beide Baumaßnahmen werden jeweils mit rd. 100.000,00 € aus dem Konjunkturpaket II gefördert.

Seite zurück Nach oben