Sprungziele
Seiteninhalt

Wasserverband Peine führt Arbeiten zur Erneuerung der Trinkwasserleitung in der Heerstraße in Farmsen durch

Der Wasserverband Peine führt Arbeiten zur Erneuerung der Trinkwasserleitung in der Heerstraße in Farmsen aus. Foto (c) Wasserverband Peine
Der Wasserverband Peine führt Arbeiten zur Erneuerung der Trinkwasserleitung in der Heerstraße in Farmsen aus. Foto (c) Wasserverband Peine
(Schellerten/Peine) Der Wasserverband Peine teilt mit, dass mit Ende der Osterferien die Erneuerung des Trinkwassernetzes in Farmsen beginnt. 

Im Auftrag des Wasserverbandes Peine verlegt die Fachfirma PRT insgesamt 170 Meter neue Rohre in der Heerstraße. Sie ersetzen die alten Graugussleitungen von 1959 und sichern so für die kommenden Jahrzehnte die verlässliche Versorgung mit dem Lebensmittel Nummer eins. „In rund vier Wochen werden unsere Arbeiten abgeschlossen sein“, kündigt Matthias Glinka, zuständiger Bauleiter des Wasserverbandes Peine, an. Im Anschluss folgen die Straßenbauarbeiten. Der Wasserverband Peine investiert rund 50.000 Euro in diese nachhaltig wirkende Infrastrukturpflege in Farmsen.

Die Trinkwasserversorgung soll nach Auskunft des Verbandes auch während der Bauphase gesichert bleiben. Die neue Kunststoffleitung mit einem Durchmesser von elf Zentimetern gehe erst ans Netz, wenn sie die aufwendigen Druck- und Hygienetestes bestanden hat. Sieben Hausanschlüsse sollen von der Fachfirma an den neuen Leitungsverlauf in dem Bereich der Heerstraße zwischen Schellerter Straße bis zur Ottberger Straße angepasst werden. Ein Teil der Arbeiten müsse aufgrund der Rahmenbedingungen vor Ort in offener Bauweise erfolgen, also mit Straßenaufbruch, ergänzt Bauleiter Glinka. Der Verkehr werde dort einspurig an der Baustelle vorbeigeleitet.

Die anderen Leitungsabschnitte könnten im sogenannten Horizontalbohrverfahren erneuert werden. Hier wird von einzelnen Baugruben aus gearbeitet, an denen der Verkehr vorbeifließen kann. Mit weiteren Einschränkungen sei nicht zu rechnen.

Weitere Informationen erteilt der Wasserverband Peine.

Seite zurück Nach oben