Sprungziele
Seiteninhalt

Thomas Kison neuer Ortsbrandmeister für die Ortschaft Schellerten

Der zukünftige Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Schellerten Thomas Kison und sein Stellvertreter Tobias Brunke legen ihren Amtseid ab. Foto (c) Hempen
Der zukünftige Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Schellerten Thomas Kison und sein Stellvertreter Tobias Brunke legen ihren Amtseid ab. Foto (c) Hempen
(Schellerten/am) Der zukünftige Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Schellerten Thomas Kison und sein Stellvertreter Tobias Brunke legen ihren Amtseid ab. 

Neu ernannt hat Bürgermeister Axel Witte den Ortsbrandmeister für die Ortschaft Schellerten: Thomas Kison übernimmt das Ehrenamt. Sein Stellvertreter wird Tobias Brunke. Zahlreiche Feuerwehrleute zog es zur jüngsten Sitzung des Gemeinderates, sie waren Zeugen, als Kison und Brunke ihren Eid schworen und die Ernennungsurkunden bekamen. Ihre Amtszeit wird im November 2021 enden.

Ohne eine Gegenstimme passierte die neue Feuerwehrsatzung das Gremium. Feuerwehrleute und Politiker  hatten das Werk gemeinsam erarbeitet. Die Satzung kann über diese Webseite  heruntergeladen werden.

PDF Icon
PDF Icon
 PDF-Download 
Mehr
Mehr

Im Gemeinderat wurden auch zwei neue Schiedspersonen benannt. Für den Bezirk, der Ahstedt, Bettmar, Dingelbe, Garmissen-Garbolzum, Kemme und Oedelum umfasst, ist künftig Joachim Buhlmann zuständig. Für die Menschen aus Dinklar, Farmsen, Ottbergen, Schellerten, Wendhausen und Wöhle ist Andrea Aselmeier die neue Ansprechpartnerin.

Ebenfalls einmütig beschlossen die Kommunalpolitiker den Bebauungsplan „In den Wispeln“ in Bettmar. Auf der Fläche ist der Bau eines Wohnhauses geplant.

(geänderter) Abdruck mit freundlicher Genehmigung der Autorin (Andrea Hempen/Hildesheimer Allgemeine Zeitung)

 

Seite zurück Nach oben