Volltextsuche

Schriftgröße:
Nachrichtenarchiv

Presseinformationen und Bekanntmachungen der Gemeinde Schellerten sowie der umliegenden Gemeinden und des Landkreises Hildesheim finden Sie in diesem Nachrichtenarchiv.







 
Nachrichtenarchiv
27.02.2017 
Schnelles VDSL für Feldbergen und Garbolzum - Ausbau für Ottbergen noch in diesem Jahr
Innenleben eines Technik-Shelters der Fa. htp - in dem die neuen schnellen Glasfaserverbindungen mittels VDSL-Vectoring-Technik auf die vorhandene Kupferverkabelung innerhalb der Ortslagen aufgeschaltet und dadurch die Haushalte mit Internetgeschwindigkeiten von bis zu 100MBit/s. versorgt werden (Foto © htp GmbH)
(Schellerten/Söhlde/Hannover) Die htp GmbH hat den VDSL-Ausbau mit Bandbreiten von bis zu 100 Mbit/s für Feldbergen und Garbolzum abgeschlossen. Wirtschaftlich sinnvoll wurde der Breitband-Ausbau durch die parallele Erschließung der beiden Ortschaften.  

Das erklärte der Geschäftsführer des Unternehmens htp, Thomas Heitmann, anlässlich der Freischaltung der Technik-Shelter an die Ortsnetze. „Unser VDSL-Ausbau ist sehr gutes Beispiel für ein Projekt, von dem alle Beteiligten profitieren“, sagte Heitmann. „Wir gewinnen neue Kunden und die Ortschaften erhalten eine zukunftsfähige Internet-Infrastruktur.“ Dass Feldbergen und Garbolzum nun über hohe Bandbreiten verfügten, sei der Motivierung der Bevölkerung über die Gemeindegrenzen hinweg zu verdanken: Rund 160 Haushalte hätten sich Anfang 2016 an einer htp-Umfrage beteiligt und Bedarf an einer besseren Internet-Versorgung angemeldet, 120 waren Voraussetzung für die Wirtschaftlichkeit des Projektes.

225.000 Euro habe htp für je einen Technik-Shelter pro Ortschaft und 3,2 Kilometer Tiefbau investiert. In den Sheltern befindet sich die VDSL-Technik, durch die die Übertragung der hohen Bandbreiten erst möglich ist. Die Shelter sind über Glasfaser mit dem htp-Hochgeschwindigkeitsnetz verbunden.

Gleichzeitig kündigte Heitmann an, dass das Unternehmen weiter in den Gemeinden des Ostkreises investieren wolle. So sei u.a. der Ausbau der noch  nicht versorgten Teile der Ortschaft Ottbergen neu in die Planung für 2017 aufgenommen worden.

Der Stellvertreter des Bürgermeisters der Gemeinde Schellerten, Stefan Lindinger, freute sich über das anhaltende Engagement des Netzbetreibers aus Hannover. Ausdrücklich bedankte sich der stellv. Schellerter Verwaltungschef bei Ortsbürgermeister Karl-Heinz Stein, der die Wünsche der Einwohner von Garbolzum an das Telefonunternehmen herangetragen hätte. "Ich hoffe, dass wir in diesem Jahr neben Garbolzum und dem für Mai geplanten Anschluss der Ortschaft Kemme auch beim Ausbau der noch nicht vollständig mit VDSL versorgten Ortschaften weiterkommen werden."

Die von der Fa. HTP im Rahmen der Inbetriebnahme des schnellen Internets für Garbolzum und Feldbergen erklärte Absicht, in diesem Jahr in der Gemeinde Schellerten ebenfalls den noch fehlenden Teil der Ortschaft Ottbergen vollständig zu erschließen, sei auf jeden Fall eine "gute und sehnlichst erwartete Nachricht für die Bürger und Unternehmen" in der Ortschaft, so Lindinger weiter.

Söhldes Bürgermeister Alexander Huszar freute sich ebenfalls über die zukunftsfähige Breitband-Infrastruktur für die Ortschaft Feldbergen. Er dankte ausdrücklich den Initiatoren der örtlichen „VDSL-Initiative“ um Otto Mai und Maik Scholz für ihr Engagement. „Das Ergebnis bestätigt zugleich, dass es sinnvoll ist, derartige Projekte auch gemeindeübergreifend anzugehen.“ sagte Huszar. Sein Wunsch sei es, über eine Fortsetzung der erfolgreichen Zusammenarbeit mit htp auch die verbleibenden unterversorgten Ortsteile in vergleichbarer Qualität anbinden zu können.

Bild: Blick in den Kasten – Innenleben eines Technik-Shelters der Fa. htp – in dem die neuen schnellen Glasfaserverbindungen mittels VDSL-Vectoring-Technik auf die vorhandene Kupferverkabelung innerhalb der Ortslagen aufgeschaltet und dadurch die Haushalte mit Internetgeschwindigkeiten von bis zu 100MBit/s. versorgt werden (Foto © htp GmbH)

 

 
Der vorstehende Text ist Bestandteil des Nachrichtenarchivs des Landkreises Hildesheim und der umliegenden Gemeinden.

Die Gemeinde Schellerten, ihre Mitarbeiter und Beauftragten sind nur verantwortlich für solche Texte des Nachrichtenarchives, die mit dem Autorenkennzeichen (Schellerten) am Textanfang gekennzeichnet sind.  

Ihre Meinung ist uns wichtig. Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite: